Vertraulichkeitspolitik zum Schutz Ihrer Personenbezogenen Daten

1. Welche Verpflichtungen hat die Adent-Gruppe in Bezug auf den Schutz der personenbezogenen Daten, die Sie uns anvertrauen?

1.1. Verpflichtungen der Adent Cliniques Dentaires Groupe SA bezüglich des Datenschutzes

Adent Cliniques Dentaires Groupe SA (die Adent-Gruppe), ein wichtiger Akteur im Dentalsektor, ist das erste Netz von Zahnkliniken in der Schweiz, das eine nationale Präsenz mit Kliniken in der französischen und der deutschsprachigen Schweiz bietet.

Wir möchten, dass unsere Patienten, Ärzte und Mitarbeiter uns ihr Vertrauen schenken, denn wir bieten relevante und maßgeschneiderte Lösungen, auch im Bereich des Datenschutzes.

Ihre Zustimmung ist die Grundlage für unsere Verpflichtungen.

Wir verpflichten uns, die personenbezogenen Daten, die wir von unseren Patienten, Bewerbern, aber auch von Internetnutzern, die eine der Websites unseres Netzwerks besuchen, erheben, zu sichern und zu schützen, insbesondere vor böswilligem Eindringen, Verlust, Veränderung oder Weitergabe an unbefugte Dritte.

1.2. Informationen

Diese Vertraulichkeitsrichtlinie für den Datenschutz (nachstehend die Richtlinie) stellt in Form von Fragen und Antworten die Verpflichtungen unserer Gruppe in Bezug auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten dar. Sie informiert Sie über die technischen und organisatorischen Maßnahmen, die bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Hinblick auf alle unsere Verpflichtungen, aber auch im Hinblick auf die Ausübung Ihrer Rechte getroffen werden. Sie ergänzt unsere Richtlinie zur Verwendung von Cookies sowie unsere allgemeinen Verkaufs- und/oder Nutzungsbedingungen für Dienstleistungen.

1.3. Anwendbare Bestimmungen

Als Gruppe nach schweizerischem Recht halten wir alle Bestimmungen der Schweizerischen Eidgenossenschaft zum Schutz personenbezogener Daten sowohl auf Bundes- als auch auf kantonaler Ebene ein, insbesondere das Datenschutzgesetz DSG RS 235-1 vom 19. Juni 1992 (Stand 1. Januar 2011), das die Verarbeitung personenbezogener Daten jeder zivilrechtlichen oder juristischen Person mit Wohnsitz in der Schweiz regelt, sowie die entsprechenden Vorschriften für alle unsere Patienten, die Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in der Schweiz sind oder Personen sind, die in der Schweiz ihr Domizil haben.

Das Bundesgesetz über den Datenschutz garantiert, dass die Bearbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Grundrechten und Grundfreiheiten sowie der Würde des Einzelnen erfolgt, mit besonderem Schwerpunkt auf Vertraulichkeit, Identität und dem Recht auf Schutz der personenbezogenen Daten.

Für unsere Patienten und Internetnutzer, die sich in der Europäischen Union befinden, sind wir verpflichtet, die Bestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung der Europäischen Union 2016/79 (DSGVO) vom 27. April 2016, die seit dem 25. Mai 2018 EU-weit gilt, einzuhalten, wenn wir ihnen Waren oder Dienstleistungen anbieten, aber auch wenn wir für sie in der Europäischen Union (EU) auf der Grundlage eines Profiling zielgerichtetes Marketing durchführen.

Angesichts des oben Gesagten müssen wir bei der Umsetzung unserer Datenschutzrichtlinie in Bezug auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten derzeit drei Regelungsebenen unterscheiden:

1.3.1.Schweizer Bestimmungen

  1. Eidgenössisch: DSG und die entsprechenden Bestimmungen des Zivilgesetzbuches, die im Rahmen des Datenschutzes die Daten natürlicher und juristischer Personen umfassen;
  2. Auf kantonaler Ebene, die die Adent-Gruppe betreffen, insbesondere für die Verwaltung der Patientenakten durch die Fachkräfte der Gesundheitsberufe für alle Rechte des Patienten in Bezug auf den Zugang zu seiner Akte, aber auch zu seinen Informationen: Gesundheitsgesetze der einzelnen Kantone, in denen die Adent-Gruppe präsent ist.

1.3.2.Vorschriften der Europäischen Union

Dabei handelt es sich um die DSGVO, die Allgemeinen Datenschutzbestimmungen und die nationalen Gesetze, die in dem Land gelten, in dem sich der Patient oder Internetnutzer befindet.

1.4. Definitionen

Zum besseren Verständnis dieser Richtlinie, möchten wir folgende Begriffe definieren:

  • Personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine bestimmte natürliche Person beziehen oder die direkt oder indirekt durch Bezugnahme auf eine Kennung identifiziert werden können, wie z.B. ein Name, eine Kennnummer, Standortdaten oder ein oder mehrere spezifische Elemente, die sich auf ihre physische, physiologische, genetische Identität usw. beziehen.
  • Sensible Daten: Dies sind Informationen über Rasse oder ethnische Herkunft, politische, philosophische oder religiöse Meinungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben, aber auch biometrische und genetische Daten.
  • Verarbeitung personenbezogener Daten: Verarbeitung ist jeder Vorgang oder jede Vorgangsreihe, ob sie nun mit automatisierten Verfahren durchgeführt werden oder nicht, die auf Daten oder Datensätze personenbezogener Art angewandt werden, wie z.B.: Erhebung, Aufzeichnung, Organisation, Abfrage, Nutzung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, Abgleichung, Vernichtung.
  • IP-Adresse: oder Internet-Protokoll, ist eine Online-Kennung, die einer Person durch die von ihr verwendeten Anwendungsgeräte, Werkzeuge und Protokolle zugewiesen wird. Durch die indirekte Ermöglichung der Identifizierung einer Person sind IP-Adressen geschützte personenbezogene Daten, deren Erhebung und Nutzung durch private Unternehmen die Zustimmung der betroffenen Personen erfordert.
  • Anamnese: sind alle Informationen, die sich auf die Patientenhistorie beziehen und die der Patient oder Dritte dem medizinischen Personal während eines medizinischen Gesprächs zur Verfügung stellen.
  • Profiling: Dies ist jede Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, diese Daten zur Bewertung bestimmter personenbezogener Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person zu verwenden, insbesondere zur Vorhersage von Gesundheit, personenbezogenen Vorlieben, Verhalten usw.
  • Angebot von Waren oder Dienstleistungen: dies muss es der Zielperson des Angebots ermöglichen, Waren oder Dienstleistungen gegen Entgelt oder kostenlos zu bestellen.

2. Welche Daten erfassen wir?

In den Formularen, die wir Ihnen entweder in Papierform oder über eine unserer Websites zur Verfügung stellen, sind die Daten angegeben, die an unsere betreffenden Dienste übermittelt werden müssen, die freiwilligen Daten und die Folgen einer mangelnden Angabe, insbesondere die Beschränkung des Zugangs zu unseren Diensten.

In unseren Formularen werden für jede Verarbeitung der Zweck, die Kategorie der gesammelten Daten, die Aufbewahrungsfrist und die damit verbundenen Rechte angegeben.

Die von uns gesammelten Daten können in 4 Kategorien eingeteilt werden:

2.1. Im Rahmen unserer zahnärztlichen Tätigkeit

Wir müssen folgende Identifikationselemente erfassen (Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Ihre AHV-Nummer, Sozialversicherungsnummer, Nummer des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit), aber auch sonstige Daten (Familiensituation, Einkommen usw.) und Angaben zu einer Kontaktperson im Notfall.

Darüber hinaus können wir im Laufe unserer Zahnbehandlung über die Anamnese Informationen über Ihren Gesundheitszustand sammeln, insbesondere eine Anamnese der Zahnhistorie, Ihre Blutgruppe, Ihre Allergien usw. Alle diese Daten sind in Ihrer Patientenakte enthalten.

2.2. Im Rahmen unserer kommerziellen Tätigkeit

Wir erfassen die folgenden identifizierenden Daten (Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse).

Diese Daten sind insbesondere notwendig, um Ihnen den Zugang zu unserem Behandlungsangebot, aber auch zu allen unseren Web-Diensten zu ermöglichen.

2.3. Wenn Sie auf eine unserer Websites zugreifen

Ihr Verbindungsterminal kommuniziert mit einem unserer Server, der ihm alle angeforderten Ressourcen zur Verfügung stellt, indem er jeden Vorgang automatisch in einer bestimmten Datei (Cookies oder Cookie-Dateien) aufzeichnet, wobei Ihr Verbindungsterminal durch seine IP- Adresse identifiziert wird. Ihr Browser überträgt automatisch bestimmte Standarddaten wie Ihre IP-Adresse oder Ihr Betriebssystem an unsere Server.

Unsere Verpflichtungen in Bezug auf unsere Cookies sind in unserer Cookie-Richtlinie definiert, auf die wir Sie verweisen möchten.

2.4. Im Rahmen unseres Bewerbungsprozesses für Kandidaten

Wenn Sie sich online bewerben, erfassen wir nur die in Ihrem Bewerbungsdossier enthaltenen Informationen, die für ein Arbeitsverhältnis unbedingt erforderlich sind. Die von dieser Bewerbung betroffenen Personalleiter und Führungskräfte haben nur in diesem Zusammenhang Zugriff auf Ihre Daten.

3. Wann erfassen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre Daten werden entweder erfasst:

  • Wenn Sie sich auf unserer Website registrieren, insbesondere wenn Sie online einen Termin vereinbaren;
  • Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren;
  • Bei Ihrem ersten Besuch in einer unserer Praxen, um von unseren zahnärztlichenAngeboten und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen;
  • Während Ihrer Anamnese bei einem unserer Ärzte oder einer Pflegeperson;
  • Wenn Sie sich online bewerben;
  • Automatisch, wenn Sie auf eine unserer Websites zugreifen (siehe unsere Cookie-Richtlinie).

Diese Daten werden regelmäßig aktualisiert, insbesondere gemäß der Entwicklung Ihrer Patientenakte oder der Informationen, die Sie uns übermitteln.

Die Daten werden gesammelt, um eine Datei oder mehrere Dateien zu bilden, die jeweils einer bestimmten Behandlung entsprechen, für die Sie sich freiwillig, in klarer und unmissverständlicher Weise entschieden haben.

4. Welche Sicherheitsmaßnahmen hat die Adent-Gruppe getroffen?

4.1. Unser Engagement für Sicherheit und Vertraulichkeit

Die Respektierung Ihres Rechts auf Schutz, Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer Daten ist für uns Priorität.

Die Adent-Gruppe hat sich verpflichtet, dem Grad der Sensibilität personenbezogener Daten angemessene Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um sie vor böswilligem Eindringen, Verlust, Änderung oder Offenlegung gegenüber unbefugten Dritten zu schützen.

Bei der Entwicklung, Gestaltung, Auswahl und Nutzung unserer Dienstleistungen, die auf der Verarbeitung personenbezogener Daten beruhen, berücksichtigt die Adent-Gruppe von Anfang an bzw. standardmäßig das Recht auf Datenschutz, um Sie vor jedem Angriff auf Ihre Privatsphäre zu schützen.

In diesem Zusammenhang gehen wir beispielsweise zur Pseudonymisierung bzw. Anonymisierung von personenbezogenen Daten über, sobald dies möglich oder notwendig ist.

Da alle personenbezogenen Daten vertraulich sind, ist der Zugang zu diesen Daten auf die Mitarbeiter der Adent-Gruppe oder auf Dienstleister beschränkt, die im Namen der Adent-Gruppe handeln und die diese Daten benötigen, um ihre Aufgaben zu erfüllen.

Alle Personen, die Zugang zu Ihren Daten haben, sind an die Schweigepflicht gebunden und unterliegen Disziplinarmaßnahmen und/oder anderen Sanktionen, wenn sie diese Verpflichtungen nicht einhalten.

Transaktionen mit Dritten unterliegen einem Vertrag, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt und Ihre Rechte respektiert werden.

Innerhalb der Adent-Gruppe fühlen wir uns dem Schutz der personenbezogenen Daten, die Sie uns anvertrauen, voll verpflichtet. In diesem ständigen Bemühen um Sicherheit und Schutz empfehlen wir Ihnen dringend, Vorsicht walten zu lassen, um jeden unbefugten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten zu verhindern und Ihre Endgeräte (Computer, Smartphone, Tablet) vor unerwünschtem oder sogar böswilligem Zugriff zu schützen, indem Sie ein starkes Passwort verwenden, das Sie regelmäßig ändern sollten. Wenn Sie ein Gerät gemeinsam nutzen, raten wir Ihnen, sich nach jeder Benutzung abzumelden.

4.2. Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben eine Beraterin für den Schutz personenbezogener Daten oder eine Datenschutzbeauftragte (DSB) ernannt, deren Kontaktadresse wie folgt lautet:

Frau Jessica Austin (gdpr@adent.ch)

5. Warum werden Ihre Daten erfasst?

Wir verpflichten uns zu deren ethischen und verantwortungsvollen Verwendung. Wir verpflichten uns, nur die für die Ausübung unserer Tätigkeit erforderlichen Daten zu sammeln.

Die Adent-Gruppe, indem sie personenbezogene Daten sammelt und deren Verarbeitung gewährleistet und die Mittel und Zwecke definiert, die bei der Verarbeitung dieser Daten zur Anwendung kommen, ist der Inhaber der Datensammlung im Sinne des Datenschutzgesetzes und der Datenverantwortliche im Sinne der DSGVO. Die Adent-Gruppe ist daher Ihnen und den Behörden gegenüber verantwortlich.

Zu diesem Zweck haben wir geeignete organisatorische und technische Maßnahmen ergriffen, um ein böswilliges Eindringen, einen Verlust, eine Änderung oder eine Weitergabe an unbefugte Dritte zu verhindern.

5.1. Als Patient, der von unser Versorgungsangebot in Anspruch nimmt

Wir erfassen Ihre Daten, um Ihnen die Zahnbehandlung und Zahnprodukte anbieten zu können, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen und gleichzeitig Ihre Gesundheit und Ihre Rechte als Patient schützen.

5.2. Als Internet-Benutzer, der sich auf einer unserer Websites registriert

Wir erfassen Ihre Daten, um Ihre Informationsanfragen bestmöglich zu beantworten, damit wir Ihnen den Ihrer Anfrage entsprechenden Zahnpflegedienst anbieten können, damit Sie unsere neuen Produkte und Dienstleistungen kennenlernen und von unseren Werbeangeboten profitieren können.

5.3. Als Internet-Benutzer, der eine unserer Seiten besucht

Wir sammeln automatisch Daten, um die allgemeinen Aktivitäten auf unseren Websites zu überwachen, aber wir können Sie nicht persönlich identifizieren.

5.4. Als Online-Bewerber

Ihre Bewerbung wird absolut vertraulich bearbeitet. Wir speichern und verarbeiten die in Ihrer Bewerbung enthaltenen personenbezogenen Daten nur zum Zweck eines etwaigen Arbeitsverhältnisses und stellen sie nur den zuständigen Personalleitern und Führungskräften in diesem speziellen Zusammenhang zur Verfügung.

Wenn Sie als Bezugsperson die personenbezogenen Daten eines Dritten mitteilen, verpflichten Sie sich zudem, die betroffene Person zu informieren und ihre Zustimmung einzuholen.

6. Wie werden die von uns erfassten Daten verwendet?

Die erhobenen Daten werden auf der Grundlage Ihrer Zustimmung durch Ankreuzen eines Kästchens für jede der durchgeführten Verarbeitungen erhoben. Sie können auch in Übereinstimmung mit einer gesetzlichen Verpflichtung, der die Adent-Gruppe unterliegt, gesammelt werden.

Als Inhaber der Datensammlung oder Datenverantwortlicher sind wir im Rahmen Ihrer Zustimmung oder gesetzlichen Verpflichtung für Ihre Daten verantwortlich.

7. An wen geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrem Einverständnis an andere Unternehmen weitergeben.

Die von uns erfassten Daten können wie unten beschrieben weitergegeben werden:

7.1. Gemeinsame Nutzung von allen Unternehmen der Adent-Gruppe

Wir können Ihre personenbezogenen Daten zu den in dieser Richtlinie genannten Zwecken an andere Einheiten an Unternehmen mit einer Kapitalverbindung zur Adent-Gruppe in der Schweiz weitergeben. Um die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten, sind diese Unternehmen vertraglich verpflichtet, unsere Datenschutzanforderungen einzuhalten. Darüber hinaus erhalten alle unsere Mitarbeiter unsere Datenschutzrichtlinien. Indem Sie auf unsere Website zugreifen, sich für ein Produkt registrieren lassen oder uns anderweitig Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, stimmen Sie dieser Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb des gesamten Unternehmensnetzwerks der Adent-Gruppe zu.

7.2. Gemeinsame Nutzung mit Dienstleistungsanbietern

Wir arbeiten mit Lieferanten von Produkten oder Dienstleistungen zusammen, die uns bei der Verwaltung oder Unterstützung bestimmter Aspekte unseres Betriebs unterstützen. Diese Produkt- oder Dienstleistungsanbieter können in der Schweiz, der EU oder außerhalb der EU ansässig sein und können verantwortlich sein für Kreditkartenverarbeitung, Dienste zur Betrugsbekämpfung, Online-Registrierung, Produktlieferung, Personalisierung von Inhalten, Werbe- und Marketingaktivitäten (einschließlich digitaler und personalisierter Werbung), IT- Dienste, Anbieter von Messaging-Diensten, Daten-Hosting, Zufriedenheitsumfragen, Inkasso, Verwaltung oder Support für jede der Websites der Adent-Gruppe. Sie sind vertraglich verpflichtet, die Vertraulichkeit der von uns erhaltenen personenbezogenen Daten zu respektieren und dürfen diese unter keinen Umständen für andere Zwecke als die Ausführung der Aufträge verwenden, die entsprechend den Vorgaben der Adent-Gruppe definiert wurden.

Ihre Daten werden nur an Dritte weitergegeben, die in der Schweiz oder in einem Drittland ansässig sind, das das gleiche Schutzniveau bietet, dem wir unterstehen.

7.3. Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihre Zustimmung

Die Adent-Gruppe darf Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre vorherige Zustimmung nur in den folgenden Fällen weitergeben:

  • Wenn wir berechtigten Grund zu der Annahme haben, dass es in unserem besten Interesse liegt, Personen, die unserer Gruppe Schaden zufügen könnten, zu identifizieren, zu kontaktieren oder rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten, unabhängig davon, ob dieser Schaden absichtlich oder unabsichtlich herbeigeführt wurde, oder um die Integrität all unserer Rechte zu wahren;
  • Wenn unsere Gruppe ein anderes Unternehmen erwirbt oder Gegenstand einer Fusion, Eingliederung, Konsolidierung oder Reorganisation irgendwelcher Art ist;
  • Wenn wir von einer Aufsichts- oder Justizbehörde im Einklang mit dem geltenden Recht ausdrücklich dazu aufgefordert werden.

7.4. Gemeinsame Nutzung Ihrer Daten mit anderen Fachleuten des Gesundheitswesens

Diese Weitergabe erfolgt laut Bestimmungen nur auf der Grundlage Ihrer Zustimmung, unseres vorrangigen Interesses und nachdem wir, falls erforderlich, bei der zuständigen Behörde die Aufhebung der ärztlichen Schweigepflicht, der wir unterliegen, beantragt haben.

Die Adent-Gruppe kann in keiner Weise für die Folgen einer unbefugten Nutzung dieser Daten unter Verletzung vertraglicher oder gesetzlicher Bestimmungen durch Dritte oder Behörden, die Zugang zu Ihren Daten hatten, haftbar gemacht werden. Wir verpflichten uns, Ihre personenbezogenen Daten durch vertragliche Vereinbarungen und Audits solcher Dritter zu schützen.

8. Wo werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Die Daten werden von der Adent-Gruppe gespeichert, die sie in Übereinstimmung mit der schweizerischen und europäischen Gesetzgebung erfasst.

Wir können die personenbezogenen Daten, die für die Durchführung der von Ihnen beauftragten oder abonnierten Dienstleistungen erforderlich sind, an andere Unternehmen weitergeben (z.B.: Hauszustellung, …).

Transaktionen mit einer dritten Partei, die Ihre Daten erhält, unterliegen einem Vertrag, um sicherzustellen, dass Ihre Daten geschützt und Ihre Rechte respektiert werden.

Alle Server, auf denen die Daten gespeichert sind, befinden sich entweder in der Schweiz oder innerhalb der Europäischen Union. Die bei unseren Hosting-Partnern gespeicherten Daten sind anonymisiert. Die Gesundheitsdaten unserer Patienten werden ausschließlich auf Servern in der Schweiz gespeichert, wie es die Bundes- und Kantonalgesetze vorschreiben.

Einige Ihrer Daten können auf Papier an sicheren Orten in den Gesundheitszentren, in denen Sie Ihre Zahnbehandlung erhalten haben, gespeichert werden.

Die von uns gesammelten Informationen werden in sicheren Umgebungen gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

9. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Ihre Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie es für die Zwecke der Verarbeitung oder in Übereinstimmung mit einer gesetzlichen Grundlage, der wir unterliegen, erforderlich ist.

9.1. Für Patienten oder Internetbenutzer in der Schweiz

Wir speichern Ihre Daten für einen Zeitraum von höchstens 10 Jahren in Übereinstimmung mit den eidgenössischen Bestimmungen der Artikel 127 und 128 des Schweizerischen Obligationenrechts „Mit Ablauf von zehn Jahren verjähren alle Forderungen, für die das Bundeszivilrecht nicht etwas anderes bestimmt“. Dies ist die in der Schweiz grundsätzlich geltende Aufbewahrungsfrist. Bestimmte kantonale Bestimmungen können uns jedoch dazu zwingen, eine mehr oder weniger lange Aufbewahrungsfrist einzuhalten. Der Zeitraum beginnt mit der letzten Konsultation in einer unserer Einrichtungen.

  • Beträgt die Aufbewahrungsfrist grundsätzlich 10 Jahre, so entsprechen die Datenaufbewahrungsfristen den Empfehlungen des EDÖB und/oder den gesetzlichen Verpflichtungen:
    • Lebenslang für offizielle Dokumente: offizielle Familienpapiere, Reisepass, Familienstammbuch, AVS-Karte, Diplome, Arbeitszeugnisse, Eigentumsurkunden usw.
    • 5 Jahre für kantonale Steuern, öffentliche Versicherungen (Pflichtversicherungen, AVS…), Miete, Lohn, Alimente, Rechnungen von Arzt, Notar, Anwalt, Handwerker…
    • 3 Jahre für mögliche Geldstrafen
    • 2 Jahre für Versicherungen (Privat-, Zusatz-, Haushaltsversicherungen usw.)

9.2. Für Patienten oder Internetnutzer, die in der EU ansässig sind und ein Angebot an zahnärztlichen Waren oder Dienstleistungen in Anspruch genommen haben, können diese Fristen je nach Mitgliedstaat unterschiedlich sein.

Zum Beispiel für Patienten der Adent-Gruppe in Frankreich:

  • Gemäß Artikel R.1112-7 des Gesetzes über das öffentliche Gesundheitswesen müssen die Krankenakten der Patienten 20 Jahre lang ab der letzten Konsultation aufbewahrt werden, außer im Falle des Todes des Patienten, bei dem die Akten 10 Jahre lang ab dem Todesdatum aufbewahrt werden. Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen der vereinfachten Norm Nr. 48 der CNIL (französische Datenschutzbehörde) über die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Verwaltung von Kunden und Interessenten aufbewahrt.
  • Die Aufbewahrungsfristen der Daten entsprechen den Empfehlungen der CNIL und/oder den gesetzlichen Verpflichtungen:
    • 3 Jahre nach dem letzten Verkaufskontakt für Kundenkontodaten
    • 1 Jahr für die Verbindungsdaten zur Website
    • 13 Monate für Cookies
    • 5 Jahre für Rechnungen
    • Aufbewahrung bis zum Antrag des Kunden auf Löschung der Identifikationsdaten

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten anonymisiert und/oder vernichtet.

Ihre Daten werden anonymisiert, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen für historische wissenschaftliche und/oder medizinische Forschung und/oder für unsere eigenen Dienste für statistische Zwecke nachzukommen.

9.3. Für unsere Online-Bewerber

Das Bewerbungsdossier wird so lange aufbewahrt, wie es von autorisierten Personen innerhalb der Adent-Gruppe bearbeitet wird. Die eingereichten Dokumente und ihre Kopien werden sofort nach Ablehnung der Bewerbung gelöscht, es sei denn, Sie stimmen der Beibehaltung Ihrer Bewerbung zu, um Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt eine andere Stelle bei der Adent-Gruppe anzubieten.

10. Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten und welche Pflichten haben wir?

In Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften, denen wir unterliegen, behalten Sie die Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten und können jederzeit frei über deren Verarbeitung verfügen und diese kontrollieren. Diese Rechte betreffen Ihre eigenen personenbezogenen Daten, aber auch die der Personen, deren Anspruchsberechtigte Sie sind.

Je nachdem, ob Sie sich auf dem Gebiet der Schweizerischen Eidgenossenschaft oder auf dem Gebiet der Europäischen Union befinden, sind jedoch unterschiedliche Pflichten und Rechte mit Ihren personenbezogenen Daten verbunden, und wir sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass diese Vorschriften eingehalten werden.

10.1. Als Schweizer Bürger oder Einwohner oder wenn Sie Ihr Domizil in der Schweiz haben, können Sie:

  • Auskunft über die Art und den Zweck der Verarbeitung sowie über alle damit verbundenen Vorgänge verlangen
  • der Verarbeitung jederzeit widersprechen oder diese einschränken. Dieser Widerspruch ist nur für die Zukunft gültig und würde sich nicht auf die zuvor bereits durchgeführte Verarbeitung beziehen
  • die Einschränkung der Verarbeitung beantragen
  • Zugang zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen
  • die Löschung Ihrer Daten im Hinblick auf das Recht auf Vergessenwerden beantragen
  • die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen, wenn diese falsch oder fehlerhaft sind

Das Recht auf Zugang, Löschung oder Berichtigung kann kostenlos ausgeübt werden. Es werden Ihnen keine Gebühren in Rechnung gestellt, es sei denn, Ihr Antrag steht in keinem Zusammenhang mit der Verarbeitung, auf die Sie sich beziehen, wird ungebührlich wiederholt oder erfordert einen unverhältnismäßigen Aufwand. Die Gebühr, die wir in diesen Fällen beanspruchen können, darf den Betrag von 300 CHF (dreihundert Franken) nicht überschreiten.

Wenn Sie sich in der Schweiz befinden und von Ihrem Recht auf Zugang, Berichtigung oder Löschung Gebrauch machen möchten, können Sie Ihren Antrag, der nicht begründet werden muss, zusammen mit einem Identitätsnachweis per Post oder per E-Mail an uns richten. Sie muss direkt an die in Frage 11 (Wie können Sie Ihre Rechte ausüben?) genannte Person gerichtet werden. Die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anfrage zur Ausübung Ihrer Rechte übermitteln, werden nur dazu verwendet, Sie zu identifizieren und somit die Sicherheit Ihrer Daten zu wahren und eine Weitergabe an Dritte zu vermeiden.

Wir haben ab Erhalt Ihrer Anfrage 30 Tage Zeit, um Ihnen zu antworten. Wir haben das Recht, Ihr Recht auf Zugang, Berichtigung oder Löschung einzuschränken, aufzuschieben oder sogar zu verweigern. In diesem Fall wird unsere Antwort begründet sein und die Gründe für unsere Ablehnung einer Verschiebung oder Einschränkung darlegen. Zudem verpflichten wir uns, sobald die Gründe und/oder Interessen, die diese Ablehnung, Verschiebung oder Einschränkung gerechtfertigt haben, wegfallen, Ihnen die angeforderten Informationen zu übermitteln, sofern dies nicht unmöglich ist oder keinen unverhältnismäßig hohen Arbeitsaufwand erfordert.

10.2. Als eine in der Europäischen Union ansässige Person, die ein Angebot von Waren oder Dienstleistungen erhält oder die Gegenstand von Profiling durch die Adent-Gruppe ist, können Sie folgende Rechte ausüben:

  • Das Recht auf Information: während der Erfassung Ihrer Daten sind wir verpflichtet, Ihnen eine bestimmte Menge an Informationen mitzuteilen, insbesondere die in dieser Richtlinie enthaltenen.
  • das Auskunftsrecht: Sie können von uns die Bestätigung erhalten, dass Ihre Daten von unserer Gruppe verarbeitet werden oder nicht; falls wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, können Sie Zugang zu Ihren Daten erhalten und eine Kopie davon anfordern; darüber hinaus berechtigt Sie dieses Auskunftsrecht, auf bestimmte Informationen zuzugreifen, wie z.B. den Zweck der von uns durchgeführten Verarbeitung, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Ihre Daten übermittelt wurden oder werden, die Dauer der Aufbewahrung der Daten oder die Kriterien zur Bestimmung dieser Dauer, die Existenz der verschiedenen mit Ihren personenbezogenen Daten verbundenen Rechte, das Vorhandensein automatisierter Entscheidungsfindung
  • Das Recht, eine Berichtigung zu verlangen, wenn sich Ihre Daten als ungenau oder unvollständig erweisen
  • Das Recht auf Löschung Ihrer Daten, wenn: Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, die erhobenen Daten für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind, Sie gegen eine Verarbeitung für Marketingzwecke oder zum Profiling Einspruch erheben, Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, die Daten gelöscht werden müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, die Daten im Rahmen des Angebots von Diensten der Informationsgesellschaft für Kinder erhoben wurden.
  • das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie ihrer Löschung widersprechen und stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung verlangen, wir Ihre Daten nicht mehr benötigen, Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht haben und für den Zeitraum, der erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen an ihrer Verarbeitung zu überprüfen
  • Das Recht auf die Übertragbarkeit Ihrer Daten, die wir im Rahmen unserer Verarbeitung verwenden: Sie haben das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten Format zu erhalten und sie an einen anderen Datenverantwortlichen weiterzugeben. Das Recht auf Übertragbarkeit der Daten ist nur an die Datenverarbeitung gebunden, für die Sie Ihre Zustimmung gegeben haben, und an die Verarbeitung, die mit automatisierten Verfahren durchgeführt wird.
  • Das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich auf Ihre persönliche Situation beziehen, gegen eine Sie betreffende Verarbeitung aufgrund eines öffentlichen Interesses oder unseres berechtigten Interesses, einschließlich der Erstellung von Profilen, Widerspruch einzulegen.
  • Das Recht, eine Klage bei der Aufsichtsbehörde einzureichen
  • Das Recht, nicht einer automatisierten Einzelentscheidung unterworfen zu werden
  • Das Recht, eine Verletzung Ihrer Daten mitzuteilen

Wir haben ab Eingang Ihrer Anfrage 2 Monate Zeit, um Ihnen zu antworten.

10.3. Für alle unsere Patienten und Web-Benutzer

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht direkt von Ihnen erheben, haben Sie das Recht, alle verfügbaren Informationen über deren Quelle zu erhalten.

Sie können Ihre Zustimmung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit widerrufen:

  • Über einen Abmeldelink in den E-Mails, die Sie erhalten
  • Indem Sie den Antrag an die E-Mail-Adresse stellen
  • Indem Sie uns einen Brief senden

Außerdem haben Sie das Recht, die Richtlinien für die Speicherung, Löschung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten für den Fall Ihres Ablebens festzulegen.

Wir werden alles Notwendige tun, um Ihre Anfragen zufriedenstellend zu beantworten. Sollten Sie unsere Antwort aus irgendeinem Grund für unbefriedigend halten, teilen wir Ihnen mit, dass Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde ihres Wohnorts eine Beschwerde einreichen können.

11. Wie können Sie Ihre Rechte ausüben?

Je nachdem, wo Sie sich befinden, haben Sie das Recht, auf Ihre Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren oder zu löschen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken, der Verarbeitung zu widersprechen, Ihre Daten übertragen zu lassen und Anweisungen bezüglich der Bestimmung Ihrer Daten nach Ihrem Ableben zu erteilen. Sie können Ihre Zustimmung auch jederzeit zurückziehen und bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen.

Um Ihre Rechte wahrnehmen zu können, müssen Sie Ihre Identität nachweisen, indem Sie uns eine Kopie eines gültigen und aktuellen Personaldokuments (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) zusenden. Bitte beachten Sie, dass wir, wenn Sie Ihre oben aufgeführten Rechte ausüben, Ihre Identifikationsdaten ausschließlich zu dem Zweck verwenden, Sie zu identifizieren, Ihre Rechtsstellung zu gewährleisten und den Zugriff unbefugter Dritter auf Ihre Daten zu schützen.

Sie können diese Rechte unter der folgenden Adresse ausüben:

Adent Cliniques Dentaires Groupe SA | Av. Gratta-Paille 1 | 1018 Lausanne

Ihre Ansprechpartnerin innerhalb unserer Gruppe ist unsere Datenschutzbeauftragte: Frau Jessica Austin (gdpr@adent.ch).

Wenn Sie einen Antrag zur Ausübung Ihrer Rechte stellen wollen, wenden Sie sich bitte an folgende Adresse: rh@adent.ch. Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung der Löschung/Berichtigung Ihrer Daten.

11.1. Als Schweizer Bürger mit Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz

Ihr Ansprechpartner innerhalb unserer Adent-Gruppe ist unser Datenschutzberater.

Die schweizerische Aufsichtsbehörde ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte oder EDÖB:

Feldeggweg 1
CH-3003 Bern
Telefon: +41 (0)58 462 43 95 (Montag bis Freitag, 10 bis 12 Uhr mittags)
Fax: +41 (0)58 465 99 96

Kontaktformular für die Anzeige wegen Verletzung der Privatsphäre: https://www.edoeb.admin.ch/edoeb/fr/home/le-pfpdt/contact/formulaire-de-contact.html

11.2 Als eine auf dem Gebiet der Europäischen Union ansässige Person

Je nach dem Land der Europäischen Union, in dem Sie sich befinden (Wohnsitz- oder Wohnsitzland oder Land, von dem aus Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen), kann die entsprechende Aufsichtsbehörde über die folgende Seite ermittelt werden: Ein Überblick über die nationalen Datenschutzbehörden.

12. Ihre Rechte und Änderungen unserer Datenschutzpolitik?

Die Adent-Gruppe kann diese Richtlinie jederzeit ändern, um regulatorischen (einschließlich der aktuellen Revision des DSG), juristischen, redaktionellen und/oder technischen Änderungen Rechnung zu tragen. Wir werden die vorliegende Richtlinie auf der Website ersetzen, um Ihnen freien Zugang zur neuesten Version der Richtlinie zu ermöglichen.