News

Ein gesunder Mund in einem gesunden Körper

Ihr Mund: ein kostbares Gut

Mundhygiene ist Teil der allgemeinen Gesundheit und des täglichen Lebens. Ihre Zähne sind kostbar und nehmen viele, manchmal unerwartete Rollen ein. Sie werden zum Zerkleinern und Zermahlen von Nahrung verwendet, helfen beim Sprechen und Phonieren. Schöne Zähne geben Ihnen auch Selbstvertrauen!

Mehrere Studien haben die Zusammenhänge zwischen Mundkrankheiten und allgemeinen Gesundheitsproblemen aufgezeigt. Wenn Sie keine gute Mundhygiene praktizieren, sammeln sich Ablagerungen auf Ihren Zähnen an, und Bakterien, die in grosser Zahl vorhanden sind, können wachsen und pathogen werden. Einige Bakterien können in den Blutkreislauf gelangen und das Gleichgewicht Ihrer allgemeinen Gesundheit beeinträchtigen. Studien zeigen, dass Diabetes in Gegenwart von Parodontitis schwieriger zu kontrollieren ist. Ebenso besteht bei mangelnder Hygiene ein erhöhtes Risiko, Herz-Kreislauf-Probleme zu entwickeln. Infektionen und Komplikationen während Schwangerschaft und Geburt können auch mit schlechter Mundhygiene in Zusammenhang gebracht werden.

Deshalb ist die Mundhygiene von grösster Bedeutung, und regelmässige Zahnsteinentfernung durch Ihre Dentalhygienikerin und regelmässige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt sind eine Garantie für eine gute Mund- und Allgemeingesundheit. Eine tägliche und gründliche Reinigung Ihrer Zähne wird von Spezialisten empfohlen. Heutzutage gibt es eine grosse Auswahl an Zubehör, das Sie bei der täglichen Arbeit der Zahnreinigung unterstützt. Unsere Dentalhygienikerinnen und Dentalhygieniker, die auf die Erhaltung und Vorbeugung von Zähnen spezialisiert sind, können Sie bei der Gesunderhaltung Ihrer Zähne und Ihres Mundes beraten und anleiten.

 

Die Anatomie Ihrer Zähne

Ihre Zähne werden in den Knochen eingepflanzt, ein hartes Material, das sie an ihrem Platz hält. Um Ihren Knochen herum befinden sich andere (weiche) Gewebe, die ebenfalls an der Erhaltung Ihrer Zähne im Mund beteiligt sind: Bänder, Zahnfleisch und Zement. Diese werden als Stützgewebe des Zahnes bezeichnet.

Die verschiedenen Stadien der Entzündung

Wenn Ihre Zähne nicht regelmässig und gründlich gereinigt werden, besteht die Gefahr einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis), dem Anfangsstadium einer Entzündung, die das Zahnfleisch betrifft. Gingivitis ist ein röteres als das übliche Zahnfleisch, das geschwollen ist und blutet, wenn Sie z.B. Zähne putzen oder Zahnseide benutzen.

Wenn nichts unternommen wird, um Zahnfleischentzündungen zu behandeln, können sie sich entwickeln und das Gewebe, die den Zahn stützen, beeinträchtigen: die Bänder, das Zahnfleisch und den Zahnzement. Die Bakterien in Ihrem Mund entwickeln sich mit der Krankheit, werden zunehmend pathogener und entwickeln die Fähigkeit, Ihr Stützgewebe anzugreifen. Diese Krankheit der Zerstörung des Stützgewebes wird Parodontitis genannt.

Es gibt verschiedene Stadien der Parodontitis – leicht bis schwer – je nach dem Ausmass der Zerstörung des Stützgewebes. Das schwerste Stadium ist die Beweglichkeit, die zum dauerhaften Verlust des Zahnes führt. Die Zerstörung des Gewebes, das Ihre Zähne stützt, ist nicht immer sichtbar. Die Krankheit kann sich durch Blutungen, rotes und geschwollenes Zahnfleisch und Mundgeruch äussern, die durch die Anwesenheit einer grossen Anzahl pathogener Bakterien im Mund verursacht werden. Parodontitis ist ein fortgeschrittenes Stadium der Entzündung und erfordert eine sorgfältige Behandlung und Nachsorge durch Parodontologen und Dentalhygieniker. Dank der Anwesenheit unserer Spezialisten in den Zahnkliniken für Erwachsene – den Parodontologen – profitieren Sie bei Bedarf von einer professionellen Nachsorge.

Tägliche Mundhygiene und regelmässige Nachsorge

Wie Sie sehen, ist der Schlüssel zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches die regelmässige tägliche Zahnpflege und die regelmässige Nachsorge durch Ihre Dentalhygienikerin und Ihren Zahnarzt.

Das Reinigen der Zähne mit der Zahnbürste verhindert die Ansammlung von Zahnbelag, der das Zahnfleisch reizt. Denken Sie daran, dass es auch wichtig ist, die Zahnzwischenräume mit Zahnseide, Interdentalbürste, Mundspülung oder Zahnstocher zu reinigen. Es gibt eine breite Palette anderer Hilfsmittel, so dass es an Ihnen liegt, die Methode zu finden, die am besten zu Ihnen passt. Fragen Sie Ihre Dentalhygieniker um Rat.

Regelmässige Besuche bei Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Dentalhygienikerin helfen, neue Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen.

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie Ihre Zahnklinik oder schreiben Sie uns in sozialen Netzwerken [Instagram, Facebook oder LinkedIn].