Welche Nahrungsmittel sind gut für meine Zähne?

Auch wenn Sie jeden Tag auf Ihre Mundhygiene achten und die Zähne putzen, Zahnseide benutzen oder Mundspülungen vornehmen. Es kann trotzdem passieren, dass die Gesundheit Ihrer Zähne angegriffen wird, wenn Sie nicht darauf achten, was Sie essen.

Zu oft herrscht die Meinung vor, es seien ausschließlich Zucker und Säuren, die wir über unsere Nahrung regelmäßig aufnehmen, die für Erkrankungen des Zahnapparats verantwortlich seien und anhaltende und manchmal unerträgliche Schmerzen verursachten. Es ist aber so, dass auch unsere allgemeine Ernährung eine wichtige Rolle spielt beim Kampf gegen und bei der Prävention von Krankheiten.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass bestimmte Nahrungsmittel nicht nur unsere Zähne und das Zahnfleisch erhalten, sondern auch eine direkte positive Auswirkung haben, denn sie führen Nährstoffe zu, die Zähne und Zahnfleisch stärken.

Will man Zahnbelag, die Erosion des Zahnschmelzes oder paradontale Krankheiten vermeiden, ist es nötig, auf eine Ernährung zu achten, die reich ist an Kalzium, Phosphor, den Vitaminen C und D sowie Antioxidantien. Diese Nährstoffe werden sich positiv auf Ihren Körper auswirken und folglich auch helfen, die Zähne rundum gesund zu erhalten und ein strahlendes Lächeln zu bewahren.

Welche Lebensmittel sind im Hinblick auf die Mund- und Zahngesundheit besonders wirksam?

Da wären zunächst ein paar Früchte zu nennen, zum Beispiel Erdbeeren, Orangen oder Kiwis, die einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C aufweisen. Lachs und Eigelb sind ideale Vitamin-D-Lieferanten.

Lebensmittel, die reich sind an Mineralien, wie Fisch (Phosphor) sowie Milchprodukte (Kalzium), spielen für den Erhalt des Zahnschmelzes ebenfalls eine wichtige Rolle. Schließlich werden Äpfel empfohlen für die Zufuhr von Antioxidantien, die insbesondere Ihr Zahnfleisch schützen.

Von nun an wissen Sie, wie Sie schöne Zähne und ein bezauberndes Lächeln bewahren können!

« Zurück